Frau · 02. Juli 2022
Kann man Weiblichkeit erlernen? Sie flechten sich Bänder in die Haare, hocken am Feuer, spüren in ihren Uterus. Erleuchtet und erneuert kehren sie vom Göttinnen Seminar in ihre kleine scheinbar unbedeutende Welt zurück. Eben fühlten sie noch die alten Mondkräfte, gingen schweigend durch den Wald und sammelten Frauenkräuter. Ihr Haupt wurde von einer Blätterkrone gekrönt, denn endlich durften sie einmal "Königinnen" sein. Und jetzt: Alltag. Der besteht aus den täglichen Pflichten wie...
28. Juni 2022
A. war live. Nein, sie ist kein Camgirl und auch nicht in der Pornobranche. Sie wollte die Welt nur wissen lassen was in dem Moment so in ihrem Kopf vorgeht, auch wenn das nicht wirklich jemand zu interessieren scheint. Ihr Belang ist nichts weltbewegendes, es ist etwas sehr persönliches und das sollen jetzt alle registrieren. Live gehen, präsent sein, persönliche Gedanken pausenlos ungefragt in die Welt tragen. Sich zeigen, herzeigen, aufzeigen. Erinnert ein wenig an jene SchülerInnen...
Körper · 19. Juni 2022
Normale Konfektionsgröße? Fehlanzeige. Verbaut und unproportioniert, groß und dort breit wo es nicht sein soll, zu schmal in der Taille für Übergrößen. Hosenkauf: ein Horror. Mit 14 ist mein Hinterteil gewachsen und mit ihm meine Komplexe. Meine Taille blieb bis heute schmal. Von Frauen habe ich oft gehört wie dick meine Kehrseite sei, "Schwabbelarsch" war noch der netteste Ausdruck. Männern gefiel es , mir nicht. Ich verstand bis heute nicht den Kult um große Ärsche. Bis heute. Ich...
Körper · 05. Januar 2022
Sehr gerne gehe ich in Dunkelheit oder bei Dämmerung spazieren, beide haben so etwas Einhüllendes, Beschützendes, und Erinnerungen an nächtliche Fackelwanderungen erwärmen sowieso mein Herz. Ich verstehe es nicht wenn sich Menschen im Dunkeln fürchten. Die sanfte Ruhe der Nacht lässt mich loslassen, mich hingeben und abschalten. Normalerweise! Mit meiner dunklen düsteren Seelenseiten bin ich da nicht so gnädig. Sie erscheinen mir so bedrohlich, so unperfekt, so dilettantisch, sie sind...
Körper · 20. April 2021
"Esoterikerin"? Nichts für mich, ich halte einfach nichts von der Annahme, das nur eine ausgewählte Schar an Anhängern, oder wie sie sich selber gerne nennen "Erleuchteten" , Zugang zu altem Wissen hat. Jedem Menschen steht es frei die ihm innewohnenden Quellen des universellen Verständnisses und Ressourcen zu nutzen, vorausgesetzt er möchte das. "Esoterik" als mittlerweile sogar abwertender Begriff für Themen die man nicht rationell versteht, oder die sich wissenschaftlich nicht belegen...
Körper · 26. Februar 2021
Ich kann behaupten das ich ein durchaus freundlicher Mensch bin. Mir wurde ein umsichtiger Umgang mit meinen Mitmenschen vorgelebt. Ich meine schon relativ früh den Drang verspürt zu haben, andere zu verstehen und ihnen entgegen zukommen. Ja, ich mag Menschen sogar sehr! Immer in Berufen gearbeitet wo das Interagieren und Empathie gefragt war. Ohne diese Verbindung zu meinen Mitmenschen herzustellen kann ich nicht! Klar will ich gemocht werden, aber nicht zwanghaft, schon gar nicht seit ich...
Körper · 29. Dezember 2020
Das gefühlt 1000. Zoom Meeting? Fahler Teint, wippende Köpfe, abwesende Blicke, nein danke! Barbara schreibt ohrenbetäubend auf ihrer Tastatur, während unsere Gruppe das Meeting abhält. Ich starre mich selber im Bildschirm an und bemerke was für eine schreckliche Perspektive ich gewählt habe. Ich kann mich einfach nicht entspannen. Praktisch das ganze? Ja. Befriedigend? Nein! Dabei fällt mir immer wieder mein weisester Spruch ein, der sich bei fast allem anwenden lässt: die Dosis macht...
Körper · 27. August 2020
Ich gebe es ja zu, ich bin ein richtiger "Anpassling". Ich weiss, das klingt nach Aktenkoffer, Regelmässigkeiten und ausserdem ziemlich lustfeindlich. Dabei bin ich genau das Gegenteil. Hineingeboren in eine ziemlich unkonventionelle Familie mit künstlerischer Ausrichtung, schlug auch ich einen eher freigeistigen Lebensweg ein: Waldorfschule, eine völlig sinn befreite Fächerkombination auf der Uni, Bühnenberuf und freie Szene. Man liess mich ausprobieren. Während ich heute meine Haare...
Körper · 30. Juni 2020
Eigentlich mag ich den Wettbewerb. Ich hatte immer ein gesundes Konkurrenz Denken und Freude am Abgleich mit anderen. Applaus? Immer her damit, den kann ich generell gut gebrauchen, motiviert mich und bestätigt mich in meinem Schaffen. Ich stehe gerne im Mittelpunkt, ohne das ich mich zu diesem erst machen muss, ich geniesse eine natürliche Präsenz und Authentizität. In manchen Bereichen ganz vorne mit dabei, in anderen im letzten Feld, fuhr ich mit diesem up und down sehr gut. Bis jetzt....
09. April 2020
Ich chatte mit Anne, sie gibt von früh bis spät online Coachings und hat ein bisschen Zeit für mich. Wir reden so über das Leben. Das machen wir normalerweise immer, wenn wir uns gegenüber sitzen. Dann trinken wir Kaffee den sie in ihrer kleinen french press Kanne mit etwas Kardamom darin zubereitet. Anne findet es doof nicht zu ihrem Freund nach Antibes fahren zu können, 4 Wochen hat sie ihn bereits nicht gesehen. Anne ist ein unglaublich aktiver Mensch, es ist ihr wichtig ständig...

Mehr anzeigen